ASV Sterzing

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Sterzinger Leichtathleten/innen setzen sich bei der Landesmeisterschaft der Oberschulen in Szene

Am vergangenen Mittwoch, dem 11. Mai 2016, wurden auf der Leichtathletikanlage von Brixen die Landesmeisterschaften der Oberschulen ausgetragen; dabei setzten sich auch einige Akteure aus der Fuggerstadt, die dem ASV Sterzing Volksbank angehören, in Szene.

Bei der weiblichen Jugend wurden nachstehende Ergebnisse erzielt: über 100m bestätigte Magdalena Gander ihre derzeitige gute Verfassung und eroberte mit 13"10 den 2. Platz; einen 5. Rang sicherte sich Victoria Priller im Diskus mit 21,43m; Lisa Maria Aukenthaler passierte im 1000m Bewerb mit 3'18"95 als 7. das Ziel, während Judith Grasl im 400m mit 62"49 den 8. Platz eroberte. Ein 10. Rang im Hochsprung mit 1,35m konnte Lena Legendre für sich verbuchen.

Bei den Junioren/innen waren die Platzierungen signifikant besser: Anna Frick schmückte sich im 400m Lauf in 62"74 mit dem Titel einer Landesmeisterin, während Valentina Eisendle in 63"28 den 2. Platz belegte. Auch im 1000m Lauf gab es einen zweifachen Erfolg der Sterzingerinnen: Verena Stefani siegte in 3'02"27 vor ihrer Vereinskollegin Vera Mair, welche die Strecke in 3'04"36 zurücklegte. Einen 12. Platz sicherte sich Arianna Serra im Weitsprung mit 4,06m. Bei den Junioren glänzte Paolo Rampelotto, welcher wiederum im 1000m Lauf mit 2'40"87 eine persönliche Bestzeit aufstellte und den 4. Platz eroberte.

Sterzinger Läufer/innen und Sprinterinnen lassen aufhorchen

Am Sonntag, 8. Mai 2016, waren anlässlich der regionalen Mannschaftsmeisterschaften, die in Rovereto ausgetragen wurden, auch Sterzinger Leistungsträger am Start. Dabei zeichneten sich besonders die jungen Mittel- und Langstreckenläufer aus. Paolo Rampelotto (Junior) näherte im 800m mit 2'04"93 seiner persönlichen Bestleistung, Verena Stefani (Juniorin) verzeichnete auf derselben Distanz die gute Zeit von 2'18"35, während Vera Mair (Juniorin) im 5000m Lauf mit 18'59"78, trotz nicht optimaler Bedingungen (Wärme) eine persönliche Bestleistung aufstellte.

Am vergangenen Samstag, dem 14. Mai 2016, wurden zwei Athletinnen des ASV Sterzing Volksbank anlässlich des "Brixia Meetings" in die Landesauswahl einberufen. Dabei zeichnete sich einmal mehr die talentierte Sprinterin Magdalena Gander (weibliche Jugend B) im 100m Lauf aus; dabei verbesserte sie neuerdings auf 12"80 und stellte gleichzeitig wiederum eine neue absolute Vereinsbestleistung auf. Mit der erzielten Performance platzierte sich Magdalena an 14. Stelle. Dieselbe Platzierung erreichte Lisa Maria Aukenthaler im 1500m Lauf, wo sie mit 5'11"38 eine neue persönliche Bestzeit aufstellte.

Magdalena Gander hat sich in der noch kurzen Saison im 100m Lauf schon dreimal verbessert

Zum Saisonausklang ein dritter Platz im Italiencup

Am 30. April und 1. Mai 2016 wurden auf einer neuen Anlage in Celano in den Abruzzen das sogenannte "final four" im Italiencup ausgetragen. Für das Finale hatten sich folgende vier Mannschaften qualifiziert: ASV Sterzing Volksbank, ASC Algund, Viking Roma und FC Molotov Milano. Am ersten Tag wurde eine Vorrunde ausgetragen, wobei jede Mannschaft auf sämtliche Finalgegner traf. Dabei sicherte unser Team durch zwei Siege und einen Ausgleich auf souveräne Art und Weise den ersten Platz. Das waren die Ergebnisse und daraus ergab sich die Rangordnung:

Viking Roma - FC Milano Molotov   0-0
ASV Sterzing Volksbank - ASC Algund 6-1
ASV Sterzing Volksbank - FC Milano Molotov     3-0
Viking Roma - ASC Algund 1-0
ASV Sterzing Volksbank - Viking Roma 2-2
FC Milano Molotov - ASC Algund    1-4

Tabelle der Vorrunde: 1. ASV Sterzing Volksbank, 2. Viking Roma, 3. ASC Algund und FC Milano Molotov.

Im Halbfinale traf der ASV Sterzing Volksbank auf den Tabellenletzten FC Milano Molotov und verlor doch etwas überraschend, nach dem klaren 3:0 Erfolg in der Vorrunde, mit 2:4. Den Einzug in Finale sicherte sich auch Viking Roma mit einem 3:0 Sieg gegen Algund. Den Italiencup eroberte das junge Team aus Rom mit einem 3:2 Erfolg in der Verlängerung gegen FC Milano Molotov. Aufgrund der Vorrunden Platzierung sicherte sich der ASV Sterzing Volksbank den 3. Rang.

Nun geht es in die verdiente Sommerpause; die abgelaufene Saison kann durchaus als positiv, vor allem durch den Italienmeistertitel auf dem Kleinfeld,  abgehakt werden. Das Potential unseres Teams ist enorm und bei konsequenter Arbeit kann im nächsten Jahr durchaus der Staatsmeistertitel auf dem Großfeld angepeilt werden.

Seite 10 von 111

ASV Sterzing

Ziel und Zweck des Vereins ist die Förderung der sportlichen Tätigkeit, der Betrueung der Mitglieder auf diesem Gebiet und insbesondere das Heranbilden der Sport treibenden Jugend. Der ASV Sterzing verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

Sektionen

 

  • Leichtathletik / Laufen
  • Kanu / Rafting
  • Skaten
  • Unihockey / Floorball
  • Badminton

 

Facebook

You are here