Datenschutzhinweis

Diese Webseite benutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten.
Wenn Sie diesbezüglich mehr wissen wollen oder Ihre Zustimmung zur Verwendung der Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie weiter auf dieser Webseite verweilen und den Button „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

AVS Sterzing

Die Athleten/innen des ASV Sterzing Volksbank lassen beim Vallagarina-Cross aufhorchen

Die Athleten/innen des ASV Sterzing Volksbank lassen beim Vallagarina-Cross aufhorchen

Die Athleten/innen des ASV Sterzing Volksbank lassen beim Vallagarina-Cross aufhorchen
13. Januar
20:54 2015

Anlässlich der 38. Auflage des traditionellen Vallagarina Querfeldeinlaufes ließen die Läuferinnen und Läufer des ASV Sterzing Volksbank aufhorchen. Einer Formüberprüfung unterzogen sich die Juniorinnen, welche in drei Wochen beim Europacup in Madrid an den Start gehen werden. Dabei beeindruckte vor allem Alexandra Larch, die sich im 4,5 Km Bewerb hinter Elena Torcoli von der Atletica Brescia 1950, mit einem Rückstand von 9″ Sekunden (17’50“) an zweiter Stelle platzierte, während die zweite Starterin der Fuggerstädter, Vera Mair,  mit einer Laufzeit von 19’22“ den 5. Rang eroberte. Aus mannschaftlicher Sicht beeindruckte der vorhin genannte Club aus Brescia, welcher mit Pro Patria Mailand anlässlich der Italienmeisterschaften anfangs März in Fiuggi der gefährlichste Widersacher unserer Läuferinnen sein wird.

In der absoluten Klasse der Herren überzeugte Neuzugang Daniel Hofer, welcher als 12. Läufer (sechster Italiener) nach 29’27“ das Ziel passierte und auf Sieger Andrew Kwemoi Mangata aus Kenia exakt 2’20“ verlor. Daniel stellt zweifelsohne eine Verstärkung für das Sterzinger Team dar, vor allem wenn unser Vorzeigeläufer Markus Ploner und Matthias Steinwandtner (derzeit verletzt) zur alten Stärke zurückfinden sollten.

In der Altersklasse der Schüler A, setzte sich unser Francesco Maria Palermo in Szene, welcher sich mit Platz 16 im vorderen Mittelfeld einreihte und auf Sieger S. Masè vom GS Valsugana 45″ einbüßte. Damit  war Francesco zweitbester Südtiroler, denn Matthias Unterkofler vom Südtiroler Laufverein erreichte nur 2″ vor ihm das Ziel. Bei den Junioren (6 Km) beendete Lukas Trenkwalder als 10. seinen Lauf, welchen der Sieger des Jugendlaufes der Bo-Classic (Bozner Silvesterlauf), Francesco Agostini von der Brixia Atletica aus Brescia, klar für sich entschied.

Ähnliche Beiträge

Sponsoren

Volksbank