Datenschutzhinweis

Diese Webseite benutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten.
Wenn Sie diesbezüglich mehr wissen wollen oder Ihre Zustimmung zur Verwendung der Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie weiter auf dieser Webseite verweilen und den Button „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

AVS Sterzing

Einmal „Gold“ und einmal „Silber“ bei den Regionalmeisterschaften im Mannschaftscross in Nogaredo

Einmal „Gold“ und einmal „Silber“ bei den Regionalmeisterschaften im Mannschaftscross in Nogaredo

17. Januar
20:20 2016

Am heutigen Sonntag (17.1.2016) wurde in Nogaredo nördlich von Rovereto die regionale Mannschaftsmeisterschaft für das Jahr 2016 im Crosslauf ausgetragen. Der ASV Sterzing Volksbank stellte dabei zwei Teams, eines in der absoluten Klasse der Männer und ein weiteres bei den Juniorinnen. Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und leichter Windeinwirkung, aber bei sonnigem Wetter fand der Wettbewerb auf einem eher flachen Gelände zwischen den Weinreben statt. In der absoluten Klasse der Männer, dem Highlight der Veranstaltung, traten zwei Sterzinger Leistungsträger als Protagonisten auf. Markus Ploner, unser langjähriges Aushängeschild im Mittel- und Langstreckenbereich, führte fast das ganze Rennen, ehe er sich im lang gezogenen Endspurt von Peter Lanziner (Quercia Rovereto) geschlagen geben musste. Am Ende trennten fünf Sekunden den Sieger (32’30“) auf dem 10 Km langen Parcours vom Zweitplatzierten. Den Endspurt um den dritten Platz sicherte sich hingegen unser Daniel Hofer, der über sich hinauswuchs, und nach einer Laufzeit von 33’29“ den Wettkampf beendete. Der dritte im Bunde, Manuel Steinwandter, welcher für die Mannschaftswertung herangezogen wurde, musste hingegen der ungewohnten Streckenlänge Tribut zollen, und beendete seinen Lauf als Sechzehnter nach 36’13“. Die zitierten individuellen Platzierungen trugen mit 21 Punkten zum 2. Rang in der Gesamtwertung hinter dem „Quercia Team“ aus Rovereto bei, das sich den Sieg mit 17 Punkten sicherte.

Einen harter Zweikampf zwischen dem ASV Sterzing Volksbank und der Atletica Trento entfachte sich bei den Juniorinnen, die eine 4 Km lange Strecke zu bewältigen hatten. Den Einzelsieg verbuchte zwar Benedetta Paissan (Atletica Trento) nach 16’39“ Laufzeit für sich, aber dank des 2. Platzes von Vera Mair mit einem Rückstand von 14″, des 3. Ranges von Verena Stefani (Rückstand 18″ auf die Siegerin) und des 5. Platzes von Anna Frick (17’43“) sicherten sich Sterzingerinnen mit 10 Punkten neuerdings (das 4. Jahr in Folge) den 1. Platz, und somit den Titel  eines Regionalmeisters, in der Mannschaftswertung. Nur einen Punkt dahinter platzierte sich das Team Atletica Trento an 2. Stelle. Ein gutes Omen für die bevorstehende Italienmeisterschaft am 20. und 21. Februar 2016 in Gubbio (Perugia).

Beim Wettkampf in Nogaredo waren auch zwei Leistungsträger der Altersklasse Jugend B am Start: Lisa Maria Aukenthaler überzeugte über 4 Km und sicherte sich mit 17’26“ den 4. Platz; die Siegerin Nadia Battocletti (Atl. Val di Non e Sole) beendete den Lauf nach 16’06“. Bei der männlichen Jugend erreichte hingegen Francesco Maria Palermo über dieselbe, für ihn ungewohnte, Distanz den 19. Rang mit 16’10“; der Sieger Raphael Joppi vom Südtiroler Laufverein benötigte 14’08“.

Ein Kompliment ergeht an Erfolgstrainer Ruggero Grassi, der seine Schützlinge für diesen ersten Höhepunkt in der noch jungen Saison wiederum optimal vorbereitet hat.

Ähnliche Beiträge

Sponsoren

Volksbank