Datenschutzhinweis

Diese Webseite benutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten.
Wenn Sie diesbezüglich mehr wissen wollen oder Ihre Zustimmung zur Verwendung der Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie weiter auf dieser Webseite verweilen und den Button „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

AVS Sterzing

ASV Sterzing auch im Italiencup auf dem Großfeld ungeschlagen

ASV Sterzing auch im Italiencup auf dem Großfeld ungeschlagen

19. Oktober
08:42 2015

Am gestrigen Sonntag (18.10.2015) wurde in Algund die Hinrunde im Italiencup ausgetragen; unser Team spielt in der zweite Gruppe mit Leifers Butchers und UF Gargazon. Auch diesbezüglich ergab sich kurzfristig eine Änderung des Spielkalenders, da sich der FBC Bozen kurzfristig zurückgezogen hatte. Im ersten Spiel behielt der ASV Sterzing Volksbank über Neuling Leifers (Laives Butchers) klar die Oberhand und siegte nach zwei Spielzeiten (auf dem Großfeld) zu je 20 Minuten mit 8:4 (4:0). In diesem Spiel zeichnete sich Neuzugang Andrea Rotasperti mit einem Dreierpack aus; die weiteren Torschützen waren Florian und Hannes Astenwald, Gabriel Di Stefano, Konrad Geyr und Michal Matusewicz. Im ersten Spiel hatte die Mannschaft aus Leifers gegen den UF Gargazon mit 3:9 verloren.

Auch das zweite Spiel der Fuggerstädter gegen UF Gargazon schein eine klare Angelegenheit zu werden; zur Halbzeit gingen die Sterzinger mit einer  2:0 Führung in die Kabine, für welche Konrad Geyr und Michal Matusewicz gesorgt hatten. Im zweiten Spielabschnitt verkürzten die Burggräfler auf 1:2 und in der letzten Spielminute wurde die Aufholjagd prämiert. Die Begegnung endete somit 2:2. Hannes Astenwald und Christiano di Stefano spielten in der Verteidigung fast durch, da unsere Mannschaft fünf absolute Leistungsträger vorgeben musste: David und Thomas Gschließer, Nick Wild, Markus Kofler und Anthony Libener.

Weitere Ergebnisse: in L’Aquila: Viking Roma – Floorball L’Aquila 4:2; Floorball Ciampino – Viking Roma 1:2; Floorball L’Aquila – Floorball Ciampino 3:3; in Mailand: FC Molotov Milano – QT8 Milano 1:0; Qt8 Milano – Wild Boars Varese 3:4; Wild Boars Varese – FC Molotov Milano 0:5; in Algund: SHC Firelions Serenissima – ASC Algund 2:1; SSV Diamante Bozen – SHC Firelions Serenissima 6:2; ASC Algund – SSV Diamante Bozen 2:1.

 

Ähnliche Beiträge

Sponsoren

Volksbank