Datenschutzhinweis

Diese Webseite benutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten.
Wenn Sie diesbezüglich mehr wissen wollen oder Ihre Zustimmung zur Verwendung der Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie weiter auf dieser Webseite verweilen und den Button „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

AVS Sterzing

Die lombardischen Gegner liegen dem UHC: die Fahrt in die Lombardei erwies sich als Triumph

Die lombardischen Gegner liegen dem UHC: die Fahrt in die Lombardei erwies sich als Triumph

Die lombardischen Gegner liegen dem UHC: die Fahrt in die Lombardei erwies sich als Triumph
28. November
12:38 2021

Die Fahrt nach Sesto San Giovanni, einer Vorstadt von Mailand, erwies  sich als großer Erfolg für den UHC Sterzing-Gargazon. Am gestrigen Samstag, dem 27. November 2021 wurde der 2. Spieltag der Floorball-Italienmeisterschaft auf dem  Großfeld ausgetragen. Im ersten Spiel trafen wir auf FC Molotov Milano, und da fiel bereits im ersten Drittel die Entscheidung.  Drei Treffer von Patrick Gasser und ein Double von Florian Astenwald sicherten unserem Team eine komfortable 5:0 Führung. Nach dem ersten Pausentee baute der UHC den Vorsprung weiter aus. Nach 4 Minuten stand es 8:0, wobei zweimal Kapitän Michal Matusewicz und einmal  Thomas Ortner trafen. Kurz darauf verkürzten die Gastgeber auf 1:8, Andrea Rotasperti und nochmals Matusewicz stellten postwendend auf 10:1, ehe FC Molotov Milano sich aufbäumte und auf 3:10 verkürzte. Dies erwies sich als Strohfeuer der Lombarden, denn Patrick Gasser und Daniel Ungericht erhöhten vor der zweiten Pause auf 12:3. Im letzten Sielabschnitt passierte nicht mehr viel; mit einem Alleingang sorgte Patrick Gasser mit seinem fünften Treffer – zur Freude von Trainer und Vater Jürgen – für den 13:3 Endstand. 

Am heutigen Sonntag traf der UHC Sterzing-Gargazon auf Neuling und Gastgeber GEAS Sesto. Die Begegnung stellte sich als reines Trainingsspiel für unser Team heraus; zu groß war der technische Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten. Kapitän Michal Matusewicz sorgte nach 4 Minuten für die Führung, danach skorten Florian Astenwald (2), Andrea Rotasperti, Daniel Ungericht, Kevin Maccani und Fabian Strickner. Im zweiten Spielabschnitt bemühten sich die jungen Akteure von GEAS Sesto um Schadensbegrenzung, was ihnen auch zum Teil gelang, denn Andrea Rotasperti (2), Kevin Maccani, Florian Astenwald und Michal Matusewicz mussten sich mit 5 Treffern „begnügen“. Nach dem zweiten Drittel stand es nunmehr 12:0 für unsere Mannschaft. Im letzten Abschnitt brachen die Lombarden völlig ein und der UHC setzte weitere zwölf Tore in gegnerische Netz; es waren Kevin Maccani (3), Michal Matusewicz  (2), Andrea Rotasperti, Daniel Ungericht, Florian Winterholer, Thomas Ortner, Gabriel Di Stefano und Thomas Keim, welche für das 24:0 Endergebnis sorgten.

Nach drei Spielen führt der UHC Sterzing-Gargazon punktegleich mit Viking Roma die Tabelle an, weist jedoch gegenüber den Römern mit 51:4, also plus 47 (+42 Rom) derzeit die bessere Tordifferenz auf. Das nächste Spiel ist für den 23. Januar 2022 anberaumt, als der UHC bei Wild Boars Varese gastieren wird. Im Februar 2022 folgt das Match gegen SSV Diamante in Bozen und schließlich bilden die zwei Spiele in Rom den Abschluss des Grunddurchgangs.

Ähnliche Beiträge

Sponsoren

Volksbank