Datenschutzhinweis

Diese Webseite benutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten.
Wenn Sie diesbezüglich mehr wissen wollen oder Ihre Zustimmung zur Verwendung der Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie weiter auf dieser Webseite verweilen und den Button „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

AVS Sterzing

Siegreicher 10:5 Auftakt des ASV Sterzing Volksbank auf dem Großfeld

Siegreicher 10:5 Auftakt des ASV Sterzing Volksbank auf dem Großfeld

Siegreicher 10:5 Auftakt  des ASV Sterzing Volksbank auf dem Großfeld
19. Januar
15:53 2015

Mit einer brillanten Leistung ist das Floorballteam des ASV Sterzing Volksbank ins Jahr 2015 gestartet. In der Dreifachturnhalle in der St. Margarethenstraße in Sterzing trafen die Wipptaler in ihrem fünften Spiel auf den Rekordmeister SSV Diamante Bozen. Nach 3 Siegen und einer Niederlage zum Jahresausklang belegten die Fuggerstädter nach Verlustpunkten vorerst den dritten Rang. Mit einer guten Platzierung im Grunddurchgang werden jedoch die „Weichen“ für ein erfolgreiches Playoff gestellt. Daher war es am gestrigen Sonntag (18.1.2015) sehr wichtig das zweite Heimspiel der Saison zu gewinnen. Obwohl drei wichtige Spieler (David und Thomas Gschliesser sowie Konrad Geyr) fehlten, imponierten die Sterzinger mit einer geschlossenen und disziplierten (nur 4 Strafminuten) Mannschaftsleistung. Beide Mannschaften wirkten sehr konzentriert und nach dem anfänglichen Abtasten eröffnete nach 3’57“ Benjamin Geyr auf Zuspiel A. Libener den Torregen. Gegen Mitte des ersten Drittels sorgte Michal Matusewicz auf Zuspiel von B. Geyr für die 2:0 Führung der Fuggerstädter. Dieses Ergebnis stellte auch den Pausenstand dar. Zu Beginn des zweiten Drittels verkürzten die Bozner auf 1:2. Der Spielverlauf war sehr ausgeglichen, doch ein etwas glücklicher Treffer von Verteidiger Nicolai Wild leitete die Überlegenheit des ASV Sterzing Volksbank ein. Kurz vor Ende des zweiten Spielabschnittes erzielte Mannschaftskapitän Florian Astenwald mit einem blitzschnellen Gegenstoß das 4:1. Im letzten Spielabschnitt ließen sowohl die physische Kondition als auch die psychiche Verfassung beider Mannschaften nach. Der SSV Diamante Bozen verlagerte das Spiel nach vorne, es öffneten sich Spielräume und es schlichen sich auf beiden Seiten häufiger Fehler ein. Die Treffer fielen nun im Zweiminutentakt.  Florian Astenwald und M. Matusewicz stellten auf 6:1, ehe die Talferstädter wieder verkürzten und so ging es Schlag auf Schlag weiter bis zum 10:5 Endergebnis für die Hausherren. M. Matusewicz trug sich viermal, F. Astenwald dreimal, B. Geyr zweimal und N. Wild einmal in die Skorerliste ein. Trotz der fünf Gegentreffer bot Keeper Patrick Bertoldi eine gute Leistung und entpuppte sich als sicherer Rückhalt. Sämtliche Verteidiger erledigten ihre Aufgabe tadellos, während die jüngeren Akteure durch ihre Lauffreundigkeit auf sich aufmerksam machten.

Wie eingangs erwähnt liegt der ASV Sterzing Volksbank nach 5 von 10 Spieltagen im Grunddurchgang nach Verlsutpunkten gerechnet, da nicht alle Teams gleichviele Spiele ausgetragen haben, an dritter Stelle. Ein Ausbau dieser guten Platzierung ist durchaus möglich und erstrebenswert, da sich unsere Mannschaft, mit Ausnahme des amtierenden Staatsmeisters Floorball L’Aquila, mit allen stärkeren Teams bereits gemessen hat.  Die Begegnungen mit den beiden Teams aus Mailand, mit Serenissima und das letzte Heimspiel mit Viking Rom stellen, zumindest auf dem Papier, lösbare Aufgaben dar. Zählen tut aber, letztendlich und zu Recht, die erbrachte Leistung auf dem Spielfeld.

Im Bild (von Patrick Donatoni): Anspiel mit Kapitän Florian Astenwald (61), Benjamin Geyr (20) und teilweise verdeckt Michal Matusewicz

Ähnliche Beiträge

Sponsoren

Volksbank