Datenschutzhinweis

Diese Webseite benutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten.
Wenn Sie diesbezüglich mehr wissen wollen oder Ihre Zustimmung zur Verwendung der Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie weiter auf dieser Webseite verweilen und den Button „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

AVS Sterzing

UHC Sterzing-Gargazon begräbt die zwei Mannschaften aus dem Latium unter einer Torlawine

UHC Sterzing-Gargazon begräbt die zwei Mannschaften aus dem Latium unter einer Torlawine

01. Dezember
22:12 2019

Mit „Floorball Ciampino“ und „Black Lions“ waren gestern und heute jeweils in Sterzing und Algund zwei Mannschaften aus dem Latium zu Gast. In der Fuggerstadt standen sich gestern unsere Mannschaft und Floorball Ciampino gegenüber. Nach etwas mehr als 4 Spielminuten erzielte Patrick Gasser den ersten Treffer für unser Team. Es schien eine einfache Aufgabe für den UHC Sterzing-Gargazon zu werden. Doch nach weiteren zwei Spielminuten stand es plötzlich 1:2 zugunsten der Römer. Es war Thomas Gschliesser der vier Minuten später den Ausgleich erzielte und Kevin Maccani nach 13 Minuten für die erneute und definitive Führung sorgte. Vor der ersten Teepause erhöhten Martin Rier und Patrick Gasser auf 5:2. Im zweiten Spielabschnitt erzielte unser Team mit Hannes Demanega, Michal Matusewicz, Andreas Chronst, Andrea Rotasperti, Benjamin Geyr und Kapitän Florian Astenwald weitere sechs Tore, während die Vertreter aus dem Latium nur einmal erfolgreich waren. 11:3 hieß also der zweite Pausenstand. Im dritten Spielabschnitt gab es kein Halten mehr und der UHC Sterzing-Gargazon versenkte sogar zehnmal den Ball im gegnerischen Tor. Dabei zeichneten sich neuerdings Hannes Demanega, Gabriel Di Stefano, Kevin Maccani (3), Andrea Rotasperti, Benjamin Geyr (2), Thomas Gschliesser und Michal Matusewicz als Torschützen aus. Den Auftritt unserer Mannschaft im letzten Drittel bezeichnete Trainer Jürgen Gasser sogar als „phänomenal“ und die Begegnung endete mit einem 21:3 Erfolg des UHC.

Das Spiel gegen die Black Lions begann wie es am Tag vorher gegen Floorball Ciampino aufgehört hatte; nach dem ersten Drittel stand es nämlich bereits 10:0 für unsere Mannschaft, wobei sich Martin Rier, Thomas Gschliesser (4), Kevin Maccani (2), Patrick Gasser, Andreas Chronst und Gabriel Di Stefano in die Skorerliste eingetragen hatten. Nun schaltete der UHC einige Gänge zurück, zudem wurde neue Spielzüge getestet. Michal Matusewicz (2) und David Messner sorgten für die weiteren Treffen im zweiten Spielabschnitt, während den Black Lions der Ehrentreffer gelang. Im letzten Drittel erzielten Andrea Rotasperti (2), Florian Astenwald und Andreas Chronst die weiteren Tore. Der UHC verbuchte somit einen 17:1 Erfolg. Somit nimmt unsere Mannschaft den ersten Tabellenplatz punktegleich (15 Zähler) mit dem SSV Bozen Diamante und derselben Tordifferenz (+45) ein. Der UHC Sterzing-Gargazon hat jedoch ein Spiel mehr bestritten.

Ähnliche Beiträge

Sponsoren

Volksbank