Datenschutzhinweis

Diese Webseite benutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten.
Wenn Sie diesbezüglich mehr wissen wollen oder Ihre Zustimmung zur Verwendung der Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie weiter auf dieser Webseite verweilen und den Button „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

AVS Sterzing

Italienmeisterschaft 2019 „downriver“ im „4er-Raft“ auf dem Fluss Sesia

Italienmeisterschaft 2019 „downriver“ im „4er-Raft“ auf dem Fluss Sesia

21. Mai
14:30 2019

Am vergangenen Wochenende, 19. und 20. Mai 2019, fand der erste Durchgang der Italienmeisterschaft auf dem Fluss Sesia in Valsesia statt. Diesmal mussten sich die Mannschaften im „downriver“ messen. Es galt, die anspruchsvollen Stromschnellen der Sesia, auf einer ca 7 Km langen Strecke,  zu bezwingen. Die Fuggerstadt war mit 3 Teams des ASV Sterzing Volksbank stark vertreten.

Das Seniorenteam mit Robert Schifferle, Damiano Casazza, Michael Zanella und dem Meraner Martin Unterthurner musste aus organisatorischen Gründen in der Kategorie der Amateure starten. Dies bedrückte sie jedoch keineswegs und sie schafften mit einer Zeit von 25′ 22″48 die Tagesbestzeit. Die Sterzinger Nachwuchsathleten Matteo Badoglio, Theo Legendre, Gabriel Ruelle und René Sanna starteten in der Altersklasse U19. Auch sie bewiesen ihr Können und erreichten mit einer Zeit von 28’34″21 den 2. Platz hinter der U19 Nationalauswahl aus Verona (26’27″46). Die jungen Rafter werden seit einem Jahr von Toni Agostini und Damiano Casazza gecoacht. Sie waren mit ihrer Leistung sehr zufrieden. Auch in der Altersklasse U23 präsentierte der ASV Sterzing Volksbank ein sehr starkes Team.  Die amtierenden U23 Weltmeister Damiano Casazza, Michael Zanella und Martin Unterthurner sowie Mark Mair, der nach 2 Jahren Auszeit wieder im Boot saß, belegte den ersten Platz mit einer Zeit von 25’24″33. Das war die zweitbeste Zeit des Tages zur Freude der jungen Athleten, die von Robert Schifferle trainiert werden. Sie werden weiterhin alles geben, um 2020 an der nächsten U23 Weltmeisterschaft teilnehmen zu können und dort den erworbenen Titel zu verteidigen.

Im laufenden Jahr stehen sehr viel Training und einige nationale sowie internationale Wettkämpfe auf dem Programm, die sie als Leistungsüberprüfung  für die Vorbereitung auf die WM nutzen können.

Ähnliche Beiträge

Sponsoren

Volksbank