Datenschutzhinweis

Diese Webseite benutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten.
Wenn Sie diesbezüglich mehr wissen wollen oder Ihre Zustimmung zur Verwendung der Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie weiter auf dieser Webseite verweilen und den Button „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

AVS Sterzing

Ein großartiger 9:6 Erfolg unserer Jungs gegen den SSV Diamante Bozen stellt ein gutes Omen für den weiteren Meisterschaftsverlauf auf dem Großfeld dar

Ein großartiger 9:6 Erfolg unserer Jungs gegen den SSV Diamante Bozen stellt ein gutes Omen für den weiteren Meisterschaftsverlauf auf dem Großfeld dar

25. November
16:21 2018

Am gestrigen Samstag standen sich in der Dreifachturnhalle der „Max Valier“- Oberschule der UHC Sterzing/Gargazon und der SSV Diamante Bozen gegenüber. Unser Team hatte auf den Heimvorteil in Sterzing verzichtet und spielte somit in der Höhle des Löwen in Bozen.

Die Talferstädter begannen furios und gingen bereits nach 41 Sekunden in Führung. Danach verlief das Spiel ausgeglichen und die gut gestaffelten Verteidigungen ließen kaum Chancen zu. Nach 13 Minuten Spielzeit wurde ein Konter von Mirco Accorsi regelwidrig gestoppt. Die Unparteiischen entschieden auf Penalty, den derselbe Spieler des UHC Sterzing/Gargazon sicher verwandelte. Der Uhrzeiger hatte noch keine ganze Umdrehung hinter sich, da brachte Kapitän Florian Astenwald die Sterzinger in Führung. 2 zu 1 war auch der erste Pausenstand. Der Beginn des zweiten Drittels stand ganz im Zeichen des SSV Diamante. Nach einem vergebenen Penalty erzielten die Gäste binnen 7 Minuten drei Treffer und führten mit 4 zu 2.  Anfangs zeigte unser schockiertes Team kaum eine Reaktion. Doch dann erzielte Kevin Maccani nach 36’32“ den Anschlusstreffer und 30 Sekunden vor der zweiten Teepause sorgte Thomas Gschliesser für den Ausgleich (4 zu 4). Zu Beginn des letzten Spielabschnittes holte sich Gabriel Di Stefano eine 2 Minuten Strafe, was die Gäste prompt ausnützten und in Führung gingen. Nur 30 Sekunden später unterlief der Verteidigung des UHC Sterzing/Gargazon ein markanter Fehler, und die Bozner konnten ungestört zum 6 zu 4 einnetzen. Das Spiel schien für den SSV gelaufen zu sein, doch nach fünf Minuten gelang Kevin Maccani im Alleingang ein phantastischer Treffer aus dem Nichts und weitere zwei Minuten darauf erzielte Mirco Accorsi den nunmehr verdienten Ausgleich. Weitere zwei Minuten später brachte Martin Rier unser Team in Führung, welche kurz darauf von Kapitän Florian Astenwald auf Zuspiel von Andreas Chronst ausgebaut wurde. Der UHC Sterzing/Gargazon war nunmehr die dominierende Mannschaft und kurz vor Spielende erhöhte Michal Matusewicz auf 9 zu 6. Dies war auch der Endstand.

Es war eine mitreißende Begegnung, Coach Jürgen Gasser hatte die richtigen Entscheidungen getroffen und der Siegeswille unserer Akteure war um einiges höher als jener unser Gegner. Ein aufrichtiges Kompliment ergeht an sämtlicher Spieler des UHC Sterzing/Gargazon.

Ähnliche Beiträge

Sponsoren

Volksbank