Datenschutzhinweis

Diese Webseite benutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten.
Wenn Sie diesbezüglich mehr wissen wollen oder Ihre Zustimmung zur Verwendung der Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie weiter auf dieser Webseite verweilen und den Button „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

AVS Sterzing

Zum Saisonausklang ein dritter Platz im Italiencup

Zum Saisonausklang ein dritter Platz im Italiencup

17. Mai
08:35 2016

Am 30. April und 1. Mai 2016 wurden auf einer neuen Anlage in Celano in den Abruzzen das sogenannte „final four“ im Italiencup ausgetragen. Für das Finale hatten sich folgende vier Mannschaften qualifiziert: ASV Sterzing Volksbank, ASC Algund, Viking Roma und FC Molotov Milano. Am ersten Tag wurde eine Vorrunde ausgetragen, wobei jede Mannschaft auf sämtliche Finalgegner traf. Dabei sicherte unser Team durch zwei Siege und einen Ausgleich auf souveräne Art und Weise den ersten Platz. Das waren die Ergebnisse und daraus ergab sich die Rangordnung:

Viking Roma – FC Milano Molotov   0-0
ASV Sterzing Volksbank – ASC Algund 6-1
ASV Sterzing Volksbank – FC Milano Molotov     3-0
Viking Roma – ASC Algund 1-0
ASV Sterzing Volksbank – Viking Roma 2-2
FC Milano Molotov – ASC Algund    1-4

Tabelle der Vorrunde: 1. ASV Sterzing Volksbank, 2. Viking Roma, 3. ASC Algund und FC Milano Molotov.

Im Halbfinale traf der ASV Sterzing Volksbank auf den Tabellenletzten FC Milano Molotov und verlor doch etwas überraschend, nach dem klaren 3:0 Erfolg in der Vorrunde, mit 2:4. Den Einzug in Finale sicherte sich auch Viking Roma mit einem 3:0 Sieg gegen Algund. Den Italiencup eroberte das junge Team aus Rom mit einem 3:2 Erfolg in der Verlängerung gegen FC Milano Molotov. Aufgrund der Vorrunden Platzierung sicherte sich der ASV Sterzing Volksbank den 3. Rang.

Nun geht es in die verdiente Sommerpause; die abgelaufene Saison kann durchaus als positiv, vor allem durch den Italienmeistertitel auf dem Kleinfeld,  abgehakt werden. Das Potential unseres Teams ist enorm und bei konsequenter Arbeit kann im nächsten Jahr durchaus der Staatsmeistertitel auf dem Großfeld angepeilt werden.

Ähnliche Beiträge

Sponsoren

Volksbank