Datenschutzhinweis

Diese Webseite benutzt eigene Cookies sowie Cookies von Dritten.
Wenn Sie diesbezüglich mehr wissen wollen oder Ihre Zustimmung zur Verwendung der Cookies verweigern wollen, klicken Sie bitte hier.
Wenn Sie weiter auf dieser Webseite verweilen und den Button „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Verwendung der Cookies zu.

AVS Sterzing

Zwei 4:3 Siege des UHC Sterzing -Gargazon innerhalb 48 Stunden reicht vorerst für die Tabellenführung

Zwei 4:3 Siege des UHC Sterzing -Gargazon innerhalb 48 Stunden reicht vorerst für die Tabellenführung

24. Oktober
18:28 2017

Am Samstag, dem 21. Oktober 2017 war unser Team am 2. Spieltag auf dem Großfeld in Melegnano beim FC Milano Molotov zu Gast. Auch die Mailänder hatten sich für die laufende Saison verstärkt und stellten daher einen ernst zu nehmenden Gegner dar. Das Spiel begann ganz nach dem Geschmack unserer Mannschaft. Knapp vor der Hälfte des 1. Spielabschnitt sicherte sich der UHC Sterzing – Gargazon dank der Treffer von Thomas Gschliesser und Gabriel Di Stefano einen komfortablen zwei Tore Vorsprung und ging bei diesem Spielstand in die erste Pause.Die neu formierte Mannschaft aus Aktiven aus dem Wipptal und dem Burggrafenamt dominierte nach Belieben und erhöhte sofort nach der ersten Teepause im power play mit Michal Matusewicz auf 3:0. Im 2. Drittel erzielte ein ausgezeichnet gelaunter Thomas Gschliesser auf 4:0. Das Spiel schein gelaufen, unsere Mannschaft hatte sich 6 Strafminuten gegenüber der 4 Strafminuten der Lombarden eingehandelt. Gleich zu Beginn des letzten Spielabschnittes holten sich sowohl Mirco Pizzo und Spielführer Florian Astenwald jeweils zwei Strafminuten ein und binnen fünf Minuten verkürzten die Gastgeber in Überzahl auf 2:4. Der Spielfluss war plötzlich abhanden gekommen, eine Art „Siegesangst“, wie es schon gegen SSV Bozen Diamante im ersten Spieltag der Fall gewesen war, stellte sich ein und weitere zwei Zeitstrafen folgten, die von den Hausherren genutzt wurden. Sieben Minuten vor Schluss erzielte FC Milano Molotov den Anschlusstreffer zum 3:4. Das Spiel war wieder offen und unsere Mannschaft musste bange Minuten überstehen und rettete den knappen Vorsprung über die Zeit.

Am Montag, dem 23. Oktober 2017 hatte unsere Mannschaft „Heimrecht“ und traf in Algund auf den ASC Algund. Bereits nach 27 Sekunden erzielte Captain Florian Astenwald die Führung für unser Team und nach weiteren zehn Minuten setzte Thomas Gschliesser zum 2:0 nach. Das war auch der Spielstand nach dem ersten Drittel. Im zweiten Drittel kontrollierte unser Mannschaft das Spiel, Nicolai Wild erhöhte auf 3:0. Vier Minuten vor ende verkürzten die Algunder 1:3; mit diesem Stand ging es in die zweite Teepause. Doch es sollte noch schlimmer kommen. Bereits im dritten Spiel in dieser noch jungen Saison, begann im letzten Spielabschnitt das Zittern. Die Gäste stellten gleich zu Beginn innerhalb einer Spielminute den Gleichstand wieder her. alles war offen! Die Begegnung verlief fair: lediglich 4 Strafminuten gegen die Heimmannschaft und 2 Strafminuten für die Algunder. Sechs Minuten vor dem Abpfiff fasste sich unser Mannschaftsführer Florian Astenwald ein Herz und erzielte den Siegestreffer zum 4:3.

Nach drei Spielen führt der UHC Sterzing – Gargazon die Tabelle mit 7 Punkten an, gefolgt vom FBC Bozen und Viking mit 6 Zählern; diese Mannschaften haben jedoch ein Spiel weniger aufzuweisen.

Ähnliche Beiträge

Sponsoren

Volksbank